Elise-Averdieck-Straße 17, 27356 Rotenburg (Wümme)
Tel. 04261 77-39 95

Erste erfolgreiche Abschlüsse des Hebammenlehrgangs

Die ersten internationalen Schülerinnen haben bereits die Prüfungen hinter sich, einige sind noch mittendrin. Voraussichtlich werden in Kürze dann 16 neue Hebammen auf den Arbeitsmarkt treten. Eines haben alle bereits jetzt gemeinsam: Entweder haben sie bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben oder es liegen ihnen zahlreiche Angebote vor. Gerade im Hebammenbereich macht sich der Fachkräftemangel seit längerem stark bemerkbar.

Seit vielen Jahren bietet das Diakonissen-Mutterhaus einen Anpassungslehrgang als Vorbereitung für die Kenntnisprüfung für Hebammen an. Die internationalen Teilnehmerinnen haben in ihrem jeweiligen Heimatland bereits eine Ausbildung zur Hebammen abgeschlossen und können mit diesem Lehrgang ihre Qualifikation in Deutschland anerkennen lassen.

Der Lehrgang läuft über 17 Monate und ist in Theorie- und Praxiseinheiten aufgeteilt. Nur zum Unterricht (2 Wochen im Wechsel mit 5 Wochen Praktikum) kommen die Teilnehmerinnen hier zur Schule nach Rotenburg (Wümme), das Praktikum ist in einem Krankenhaus in der Nähe zum Wohnort.  In der Hebammenschule haben sie dann  ca. 860 Stunden Theorie.

In dieser Form der Ausbildung mitsamt der Abschlussprüfung ist das Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg e.V. in Deutschland einzigartig. Seit vielen Jahren ist jeder Kurs vollbelegt und die Wartelisten gut gefüllt.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten finden sich im Internet unter www.elise-averdieck-schulen.de

Über die Ev. Elise-Averdieck-Schulen

Die EVANGELISCHEN ELISE-AVERDIECK-SCHULEN ROTENBURG bieten interessierten Menschen die Möglichkeit, sich für soziale Berufe zu qualifizieren. Aus unserer christlichen Tradition heraus verstehen wir soziale Berufe als Dienste für Menschen, gleich welchen Alters, welcher sozialer, ethnischer oder religiöser Herkunft.

Dieses diakonische Selbstverständnis lebt in unseren Schulen, Ausbildungsgänge haben bewusst eine überschaubare Größe. Eine individuelle Lernbegleitung und ein persönlicher, wertschätzender Umgang von Studierenden und Lehrkräften prägen die Lernatmosphäre in unseren Schulen.

Über das Ev.-Luth. Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg (Wümme) e.V.

Das Diakonissen-Mutterhaus ist ein Ort, an dem Menschen in einer Gemeinschaft mit Leidenschaft in christlicher Nächstenliebe handeln. Dies zeigt sich u.a. in der Trägerschaft von vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Flüchtlingshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe und schulische Ausbildungen. Gleichzeitig ist das Diakonissen-Mutterhaus der Lebensort der Diakonissen.

Als ureigenste Aufgabe ist das Mutterhaus Träger eigener sozialer und kultureller Projekte (z.B. in Äthiopien, die Elise-Averdieck-Stiftung, das Museum am Mutterhaus). Als Träger für schulische Ausbildungen (Erzieher, sozialpädagogischer Assistenten und Altenpfleger mit insgesamt 180 Ausbildungsabschlüssen pro Jahr), ist das Diakonissen-Mutterhaus einer der größten Ausbildungsträger im Landkreis Rotenburg.