Elise-Averdieck-Straße 17, 27356 Rotenburg (Wümme)
Tel. 04261 77-39 95

Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Multifamilientrainer/in

In Kooperation mit dem Trainerteam des NIMS (Norddeutsches Institut für Multifamilientherapie und systemische Beratung) bietet die Rotenburger Akademie die Ausbildung zum/zur Multifamilientrainer/in. Am letzten Wochenende haben die Teilnehmenden nun den aktuellen Kurs abgeschlossen und ihr Zertifikat erhalten.

In diesem Kurs war es wieder ein multiprofessionelles Teilnehmerfeld: Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen, Pflegekräfte, Lehrer*innen, Sonderpädagog*innen aus den Arbeitskontexten Schule, Klinik, Kinder- und Jugendhilfe

Das Zertifikat „Multifamilientrainer BAG-MFT“ berechtigt zur Durchführung eigener Multifamilienangebote in den verschiedenen Arbeitsbereichen. Umgesetzt wird dieses z. B. im Kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich (z. B. im Autismus-Therapiezentrum Bremerhaven), in der Pädiatrie (Diabetes-Projekt am AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURG) im Bereich von Familienklassen / Familie in Schule (z. B. in Hemmoor) und in Kontexten der Jugendhilfe (z. B. Rotenburg, Heilpädagogische Kinder- und Jugendheime), in der präventiven und Ressourcen aktivierenden Arbeit mit Kindern psychisch erkrankter Eltern und deren Familien (z.B. im Projekt „Kidstime“). Anwendung finden die erworbenen Kompetenzen damit in unterschiedlichen Bereichen, sowohl in stationärer als auch in ambulanter Form.

Multifamilientherapie/-arbeit verbindet die Vorteile der Gruppen- und Familientherapie und ermöglicht die Arbeit in und mit unterschiedlichen Kontexten. Multifamilientherapie/-arbeit hat sich in den letzten Jahren in Deutschland in Schulen, in der Jugendhilfe und in klinischen Bereichen etabliert und erfährt weiter wachsende Akzeptanz.

Weitere Informationen zu den weiteren Kursangeboten finden sich im Internet unter www.rotenburger-akademie.de

Über die Rotenburger Akademie

Das Evangelisch-Lutherische Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg (Wümme) e.V. – in seiner langjährigen Tradition und im diakonischen Auftrag dem Dienst am Menschen verpflichtet – hat schon seit Längerem geplant, den Bildungsbereich auszuweiten. Daher freuen wir uns umso mehr, Ihnen nun mit der Rotenburger Akademie seit diesem Jahr ein fundiertes und weitgefächtertes Lehr- und Lernangebot präsentieren zu können.

Wir sehen Bildung nicht nur als einen großen gesellschaftlichen, sondern auch als unseren diakonischen Auftrag. Dieser Aufgabe Rechnung tragend, bündelt das Diakonissen-Mutterhaus wichtige soziale Einrichtungen unter einem Dach. Mit dem Bildungsangebot der Rotenburger Akademie vervollständigt sich nunmehr das Profil des Mutterhauses.

Über das Ev.-Luth. Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg (Wümme) e.V.

Das Diakonissen-Mutterhaus ist ein Ort, an dem Menschen in einer Gemeinschaft mit Leidenschaft in christlicher Nächstenliebe handeln. Dies zeigt sich u.a. in der Trägerschaft von vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Flüchtlingshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe und schulische Ausbildungen. Gleichzeitig ist das Diakonissen-Mutterhaus der Lebensort der Diakonissen.

Als ureigenste Aufgabe ist das Mutterhaus Träger eigener sozialer und kultureller Projekte (z.B. in Äthiopien, die Elise-Averdieck-Stiftung, das Museum am Mutterhaus). Als Träger für schulische Ausbildungen (Erzieher, sozialpädagogischer Assistenten und Altenpfleger mit insgesamt 180 Ausbildungsabschlüssen pro Jahr), ist das Diakonissen-Mutterhaus einer der größten Ausbildungsträger im Landkreis Rotenburg.