Elise-Averdieck-Straße 17, 27356 Rotenburg (Wümme)
Tel. 04261 77-39 95

Bericht aus unserem Bereich „Koordination Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe“

Nur wo du zu Fuß warst – bist du auch wirklich gewesen.

                                                                              Johann Wolfgang von Goethe

Unsere Ehrenamtskoordinatorin Martina Hoffstedt berichtet von der Wanderung am 25.09.2020:

Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe, sowie die Koordinatorin des Diakonissen-Mutterhauses wanderten Ende September bei traumhaftem, spätsommerlichem Wetter gemeinsam den Nordpfad Haxloher Erde.

Treffpunkt war das Melkus Fintel. Nachdem alle mit Proviant versorgt wurden, machten sie sich auf den 10.5 km langen Rundweg. Hündin Della lief vorweg und gab acht, dass die Gruppe zusammenblieb. Schnell vertieften sich die Gespräche in der Gruppe, sodass man den Weg nicht mehr im Auge behielt – und schon hatten sie sich verlaufen. Doch der richtige Weg war zügig wieder gefunden. Über Wiesen, durch eine Birkenallee und den Wald, erfreute sich die Gruppe an der abwechslungsreichen Landschaft – beobachteten Kraniche und Rehe, sammelten Pilze –  und legten beim Rastplatz Wiesenblick eine Pause für eine kleine Brotzeit ein. Gestärkt ging es weiter durch das Obere Fintautal, Mühlenbachswiesen zum Melkhus Fintel.

Dort wurden wir von Frau Aselmann mit köstlichen Milchmixgetränken empfangen.  Die Kaffeetafel war reichlich gedeckt und so ließ die Gruppe den Tag mit leckeren, selbst gebackenen Kuchen ausklingen.

Mal schauen, welche Nordpfade Route im nächsten Jahr gewandert wird.

Mehr Bilder unter www.ehrenamt-rotenburg.de/bericht-von-der-gemeinsamen-wanderung-vom-25-09-20/